Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
16.04.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Gipfel der Überflieger

Starke Wirtschaft, mehr politischer Einfluß: Brasilien, Rußland, Indien und China begrüßen Südafrika als neues Mitglied und nennen sich BRICS

Rainer Rupp
Die westlichen Staaten führen derzeit wieder allerlei Kriege. Ökonomisch jedoch schrumpft ihre einstige Vormachtstellung. Wären Länder wie Großbritannien oder die USA privatwirtschaftliche Konzerne, hätten sie längst Bankrott anmelden müssen. Sie und andere EU-Staaten versinken in Schulden; der noch vor kurzem als künftige Weltwährung gepriesene Euro schlittert von einer Krise in die nächste. Auf der anderen Seite legen Volkswirtschaften wie die Brasiliens, Rußlands und Indiens enorm zu, und in China haben die Wachstumsraten seit Jahren nahezu überirdische Dimensionen. Aus wirtschaftlicher Stärke erwächst zunehmende weltpolitische Bedeutung. Diese Karte versuchen die von einem Goldman-Sachs-Manager einst als »BRIC«-Gruppe bezeichneten Staaten, über ein informelles Bündnis auch auszuspielen.

Am Donnerstag trafen sich deren Staats- und Regierungschefs zu ihrem dritten Gipfel. Auf der chinesischen Insel Hainan wurde zum Auftakt das fünfte Mitglied in der Ru...

Artikel-Länge: 6456 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €