Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.04.2011 / Ausland / Seite 6

Im Schatten der Aufstände

Israel nutzt Lage in Nordafrika für Angriffe auf Palästinenser

Karin Leukefeld
Israel zerstört seit Jahresbeginn mehr palästinensische Häuser als je zuvor. Darauf wies jetzt das UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge, UNRWA, hin. Allein im März ließ die Regierung in Tel Aviv demnach 76 Häuser zerstören, wodurch 158 Menschen obdachlos wurden, darunter 64 Kinder. Seit Anfang 2011 wurden durch die Hauszerstörungen laut UNRWA 333 Palästinenser obdachlos, 175 von ihnen sind Kinder. Häuser zu zerstören, verstößt gegen internationales Recht, zumal sie sich in den von Israel besetzten Gebieten der Westbank und in Ostjerusalem ereignen. Israel gibt an, diese Gebiete annektiert zu haben, und somit sei israelisches Recht dafür anzuwenden. Angeordnet wurden die Zerstörungen von der israelischen Polizei, von Gemeindevertreten oder durch die Besatzungsverwaltung.

Gegenüber der palästinensischen Nachrichtenagentur Maan News sagte UNRWA-Sprecher Chris Gunness, er wolle zwar nicht von »klassischer ethnischer Säuberung«, sprechen, doch der UN...

Artikel-Länge: 3358 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.