jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.04.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Stimmungsmache

Ernst: Keine neue Personaldebatte

Mirko Knoche
Linke-Chef Klaus Ernst äußerte sich am Montag zum Wahldebakel in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Eine Rückkehr Oskar Lafontaines an die Parteispitze sei nicht geplant, sagte er im Karl-Liebknecht-Haus mit Blick auf entsprechende Mutmaßungen in den Medien. Schuld am Scheitern der Linken an der Fünfprozenthürde sei die Atomkatastrophe im japanischen Fukushima. Das Thema habe den Wahlkampf in der Endphase überschattet.

Ernst gestand erstmals auch einen taktischen Fehler ein. Seine Partei hatte sich über Monate als Zünglein an der Waage präsentiert. Die Linke wollte SPD und Grünen in Stuttgart zu einer Mehrheit über Union und FDP verhelfen. Nachdem die Stimmung in Folge des Nukleardesasters gekippt war, konnte Grün-Rot auch ohne fremde Hilfe die Regierung bilden. Potentielle Linke-Wähler hätten ihr Kreuz lieber bei SPD oder Grünen gesetzt, ver...

Artikel-Länge: 2669 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €