Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
05.04.2011 / Inland / Seite 4

Opel: Arbeitszeitverkürzung abgelehnt

Management lehnt Vorschlag des Betriebsrats zur Vermeidung von Kündigungen in Bochum ab

Karl Neumann
In diesem Jahr sollen 1255 Beschäftigte des Bochumer Opel-Werks ihren Arbeitsplatz verlieren. So sehen es die Planungen der Konzernleitung vor, die die Verhandlungen mit dem Betriebsrat kürzlich abgebrochen und die Einigungsstelle angerufen hat. Damit werden Kündigungen konkret vorbereitet. Vorschläge der Beschäftigtenvertretung, statt dessen die Arbeitszeiten zu verkürzen, hat die Werkleitung abgelehnt. Ihr Argument: Entlassungen seien billiger.

Das Vorgehen des Opel-Managements sei »ein Skandal«, kritisierte der Betriebsrat des Ruhrgebietswerks am Montag in einer Stellungnahme. Die Belegschaftsvertreter hatten in den Gesprächen vorgeschlagen, die Wochenarbeitszeit auf 30 Stunden abzusenken. »Das würde nach ersten Berechnungen 500 bis 700 von Kündigung bedrohte Arbeitsplätze sichern.« Einer Betriebsvereinbarung zufolge würden in diesem Fall 32,5 Stunden pro Woche vergütet. Doch die Geschäftsleitung lehnte ab – aus Kostengründen. »Geld scheint dann...

Artikel-Länge: 3656 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.