28.03.2011 / Politisches Buch / Seite 15

Suche nach Alternativen

Teil zwei von Siegfried Prokops Sozialgeschichte der ostdeutschen Intelligenz

Andreas Diers
Der Berliner Historiker Siegfried Prokop legt nach dem ersten Band über die Geschichte der Intelligenz in Ostdeutschland in den Jahren 1945 bis 1955 (Berlin 2010) nun einen zweiten Teil unter dem Titel »Intellektuelle in den Wirren der Nachkriegszeit. Teil II. Die soziale Schicht der Intelligenz der SBZ/DDR von 1956–1965« vor. Der Autor beschäftigt sich schon seit Anfang der 80er Jahre mit der Erforschung der Geschichte dieser sozialen Gruppe von Ostdeutschen. Seine Thematik gehört zu denen, die in Wissenschaft und Politik auch 20 Jahre nach dem Ende der DDR immer noch äußerst kontrovers diskutiert werden. Dabei reicht das Spektrum der Bewertungen von einer mehr idealisierenden und verklärenden als analysierenden und erklärenden Charakterisierung der Rolle der Intellektuellen beim Aufbau einer alternativen, sozialistischen Gesellschaft in der DDR auf der einen Seite bis hin zu einer sehr grobschlächtigen Kategorisierung in Täter und Opfer unter eine...

Artikel-Länge: 5736 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe