Gegründet 1947 Montag, 20. Januar 2020, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
28.03.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Tote in Lattakia

Syrische Regierung weist Verantwortung für Angriffe auf Oppositionelle zurück und beschuldigt ausländische Provokateure

Karin Leukefeld
In der syrischen Küstenstadt Lattakia haben am Samstag unbekannte Scharfschützen von Dächern aus auf eine Kundgebung gefeuert. Die amtliche Nachrichtenagentur SANA meldete unter Berufung auf »offizielle Angaben«, daß zwölf Menschen getötet worden seien, darunter zwei der Heckenschützen. Weiter berichtete SANA, 200 Verletzte seien wegen Schußverletzungen, Stichwunden oder Schlägen mit Eisenstangen in ärztlicher Behandlung, darunter viele Sicherheitskräfte. Das syrische Fernsehen brachte Interviews mit Verletzten, die in Krankenhäusern behandelt wurden. Die Scharfschützen hätten auf Zivilisten, Polizei und Sicherheitskräfte geschossen, sagte die Medienbeauftragte und Beraterin von Präsident Assad, Bouthaina Schaaban, vor Journalisten. Sie machte eine »bewaffnete Gruppe« verantwortlich, die zwei Stunden lang die Stadt in Atem gehalten hätte. Die Syrer hätten das Recht, friedlich zu demonstrieren, unterstrich Schaaban, das solle offenbar verhindert werden. Be...

Artikel-Länge: 4912 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €