Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
19.03.2011 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Revolutionsduselei

Werner Pirker
»Der Westen läßt Arabien in Stich«, wehklagt Christoph von Marschall im Tagesspiegel vom 16. März. Das läge weniger an mangelnder Hilfsbereitschaft als an der Katastrophe in Japan. Er schreibt: »Muammar Al-Gaddafi sowie die Königshäuser in Bahrein und Saudi-Arabien haben das rasch verstanden. Wenn der Westen sich um Katastrophenhilfe, atomaren Melt-down und die Folgen für die Weltwirtschaft kümmern muß, hat er keine Energien frei, um Hilfe für die Rebellen in Libyen zu organisieren oder energisch gegen die saudische Intervention in Bahrein zu protestieren.« Sogar in dieser rührseligen Erzählung vom überforderten Weltsamariter macht sich die westliche Doppelmoral bemerkbar. Was im libyschen Fall massive Militärhilfe wäre, liefe am Golf bestenfalls auf »energischen Protest« hinaus. Doch selbst zum Protestieren fehlt die Energie. Zur Militärhilfe keineswegs.

Marschall indes läßt sich von seiner Geschichte über den »arabischen Frühling«, der einer neuen Fros...

Artikel-Länge: 4605 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €