Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
18.03.2011 / Ausland / Seite 6

Angst vor Ghaddafis Sieg

Hauke Ritz
Während die westlichen Medien seit Wochen das Ende der Herrschaft Ghaddafis ankündigen, befinden sich dessen Streitkräfte stetig auf dem Vormarsch. Sollte auch die Stadt Bengasi in die Hände der regierungstreuen Truppen fallen, wäre die Aufstandsbewegung massiv geschwächt. Ghaddafis Offensive stellt deshalb für die USA und die EU ein ernstes Problem dar, was in den hektischen Bemühungen um eine Flugverbotszone seinen Ausdruck findet.

Während die NATO-Staaten die Protestbewegung in Tunesien erst nach deren Sieg anerkannten und im Falle Ägyptens wochenlang eine neutrale Position zwischen beiden Seiten einnahmen, unterstützten sie im Falle Libyens die Opposition vom ersten Tag an. Damit haben die westlichen Staaten zugleich einen prekären Kompromiß aufgekündigt, der ihre Beziehungen zu Libyen seit 2003 bestimmt hatte. Wurde Ghaddafi über Jahrzehnte mal dem sowjetische Lager und mal dem der blockfreien Staaten zugeordnet, hatte er sich unter dem Eindruck des...

Artikel-Länge: 3717 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!