Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
07.03.2011 / Ausland / Seite 2

Saleh soll zurücktreten

Proteste in Jemen und anderen arabischen Ländern reißen nicht ab

Der Widerstand gegen Regierungen in der arabischen Welt hält an. Im Jemen rief die Opposition zu neuen Demonstrationen gegen Präsident Ali Abdallah Saleh auf, nachdem dieser einen von der Opposition vorgelegten Plan zur Lösung der Krise abgelehnt hatte. Die Demonstrationen und Sitzblockaden müßten in sämtlichen Regionen im Jemen intensiviert werden, damit Saleh nur noch der Rücktritt übrigbleibe, sagte ein Sprecher der Opposition der Nachrichtenagentur AFP. Der Präsident wies erneut die Forderung zurück, bis zum Jahresende zurückzutreten.

Im kleinen Golfstaat Bahrain fordern die Demonstranten seit drei Wochen das Ende der Herrscherdynastie von König Hamad bin Issa Al-Chalifa. Nachdem das Zentrum ihrer Proteste bisher auf dem Perlenplatz im Zentrum der Hauptstadt Manama war, zogen Tau...

Artikel-Länge: 2477 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €