3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
26.02.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 9

EADS flügellahm

US-Milliardenauftrag geht an Konkurrenz. Private Großaktionäre wollen sich absetzen, doch Machtbalance zwischen Paris und Berlin soll bleiben

Klaus Fischer
Wieder mal zweiter Sieger: Der Rüstungskonzern EADS (European Aeronautic Defence and Space Company) hat beim jahrelangen Gezerre um einen Milliardenauftrag der US-Luftwaffe nun doch verloren. Erwartungsgemäß könnte man sagen, auch wenn die meisten Berichterstatter so tun, als sei das Ganze eine Art ehrlicher Wettstreit gewesen. Es ging um die Lieferung von 179 Tankflugzeugen, und gewonnen hat Erzkonkurrent Boeing. Und auch beim Bieterwettstreit um einen Großauftrag (Volumen ca. zwölf Milliarden Dollar) der indischen Luftwaffe bleibt EADS wohl im Feld der Abgehängten. Dort sieht es derzeit so aus, als würde der Zuschlag an Lockheed Martin, Boeing (beide USA) oder den russischen Hersteller MiG gehen.

In den Konzernzentralen von EADS dürfte sich jetzt die Querelen verschärfen. Eigentlich hatte man den Kontrakt einmal fast in der Tasche. Aber als 2008 das Pentagon den Europäern den Zuschlag für das rund 30 Milliarden Dollar schwere Großprojekt erteilt hatte,...

Artikel-Länge: 5527 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €