Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.02.2011 / Feuilleton / Seite 13

Kunst in Gelatinesilber

Die Mädchenmänner von Robert Mapplethorpe. Eine Fotoausstellung in der Galerie C/O Berlin

Gisela Sonnenburg
Aus Frauensicht hat schwule Erotik einen ganz besonderen Kick. »Im Grunde sind wir alle Frauen«, pflegte der Kabarettist Wolfgang Neuss zu sagen. »Im Grunde sind wir alle Männer«, weiß die berufstätige Frau von heute. Ist sie halbwegs emanzipiert, kann sie wenig anfangen mit irgendwelchen »Bilitis«-Phantasien, bestehend aus starken Kerlen und schwachen Mädels, dazu noch mit dem Weichzeichner und irgendwie schmierig hingepfuscht.

In nichtreligiösen Kreisen gleichen sich die Geschlechter an; desto stärker, je fortschrittlicher eine Gesellschaft ist. Transgender? Bisexuell? Polygam? Völlig normal, bedenkt man, daß wir im 21. Jahrhundert leben. Dagegen wirken die konservativen Mann-Frau-Schemata wie finsterstes Mittelalter.

Für Ikonen der neuen Zeit ist gesorgt: »Robert Mapplethorpe. Retrospektive«, so schlicht nennt die Galerie C/O Berlin ihre Werkschau der Mapplethorpeschen Erotik. Für strikte Heteros ist die Ausstellung nix, aber Mapplethorpe (1946&ndash...



Artikel-Länge: 5064 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €