Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.02.2011 / Sport / Seite 16

»Jeht doch allet«

Alles klar, könnte man meinen: Das war das Derby Hertha gegen Union

Gabriele Damtew
Vergessen Sie Dortmund gegen Schalke. Nichts ist so aufregend und selten (wenn auch selten schön) wie ein Ortsderby in unserer uns immer teurer werdenden Hauptstadt. Denn wann spielen schon mal zwei Berliner Teams in derselben Liga!

Tabellenführer Hertha BSC stand mit 20 Punkten vor Union Berlin, Platz 13. Alles klar, könnte man meinen. Den gemeinen Fußballfreund Herrn Weise und mich zog es trotzdem ins mit 74242 Seelen plus zwei ausverkaufte Olympiastadion. Es lag was in der Berliner Luft, die sich dem Anlaß gemäß als rauher Sturm materialisierte. Als wir in der 4. Minute endlich bei unseren Sitzschalen ankommen, scheint uns das Schlimmste überstanden. Allein ­Unions Parensen wird gerade mit böser Kopfverletzung vom Platz getragen. Fängt ja jut an.

Die Eisernen verteidigen fortan vor kombiniert anrennenden Herthanern ihren Strafraum, als hätten sie nichts anderes gelernt, was das BSC-Brüderduo Ronny und Raffael nicht abhält, die linke Seite in reger Ar...



Artikel-Länge: 3325 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €