Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
05.02.2011 / Ausland / Seite 6

Kein Saft mehr

Mubarak hat seine Schuldigkeit für den Westen getan, jetzt wollen die USA ihn loswerden

Mumia Abu-Jamal
Es mag sich noch als zu früh erweisen, wenn man in diesen Tagen den Sturz von Ägyptens Staats- und Ministerpräsident Hosni Mubarak voraussagt, aber die Ereignisse dieser Tage sprechen wenig für seine Hoffnung, sein Amt noch für die geplante Dauer erfolgreich halten zu können. Mubaraks Regime war bislang der Eckpfeiler der Nahoststrategie der USA. Von allen arabischen Staaten weist Ägypten die größte Bevölkerungszahl auf, und so wie dieses Land sich bewegte, bewegte sich die Region.

Mubarak übernahm die Macht, nachdem sein Vorgänger, Präsident Anwar Al-Sadat, am 6. Oktober 1981 durch Armeeangehörige ermordet worden war. Mubarak hielt an dem von Sadat geschlossenen Friedensabkommen mit Israel fest und war eher dem Westen ein Verbündeter als den Palästinensern oder anderen arabischen Ländern. Die USA dankten Ägypten diese Dienste, indem sie das Land zum zweitgrößten Empfänger von US-Militärhilfe in der Region machten – gleich nach Israel.

Trotz seine...



Artikel-Länge: 3076 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €