1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.02.2011 / Ausland / Seite 7

Selbstmord mit zwei Kopfschüssen?

Chilenische Justiz will den Tod von Salvador Allende aufklären

Ingo Niebel
Wie starb Chiles Präsident Salvador Allende, als am 11. September 1973 Putschisten begannen, in den brennenden Präsidentenpalast einzudringen? Fiel er mit der Waffe im Kampf gegen die Verräter in Uniform, oder wählte er den Freitod? Diese Fragen will die chilenische Justiz beantwortet wissen. Sie bearbeitet den Fall Allende als einen von 726 Morden, die sich während der Pinochet-Diktatur (1973–1990) ereigneten und die sie jetzt aufklären soll. Zwei Versionen gibt es zum Ableben des Präsidenten. Die Putschisten unter General Augusto Pinochet verbreiteten die Nachricht, wonach sich Allende das Leben genommen hätte. Nach katholischem Verständnis stellt der Suizid eine Todsünde dar und gilt in dieser Glaubenswelt auch als ein Zeichen von Feigheit. Das paßte zur Propaganda, die die Putschisten zusammen mit ihren US-amerikanischen Auftraggebern schon zu Allendes Lebzeiten verbreitet hatten. Und noch im Tod sollte der Politiker diskreditiert werden, damit ...

Artikel-Länge: 3519 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €