jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
31.01.2011 / Ausland / Seite 6

Republik Sudan am Ende

Laut Wahlkommission votierten fast 99 Prozent für eine Abspaltung des Südens

Gerd Schumann
Die nordostafrikanische »Republik Sudan« spaltet sich in zwei Staaten. Am Sonntag teilte die für das Referendum über die Abtrennung des Südsudan zuständige Kommission (SSRC) in Dschuba mit, daß sich 98,83 Prozent der Abstimmenden für die »Unabhängigkeit« ausgesprochen hätten. Die Zahlen basierten auf der Auszählung aller im Nord- und im Südsudan abgegebenen Stimmen, wurde erklärt. Noch am Sonntag wurde eine Feier in der südsudanesischen Hauptstadt zelebriert. Mit dabei: Salva Kiir, der Präsident der Region und Chef der aus der ehemaligen Rebellenarmee SPLA hervorgegangenen Regierungspartei SPLM (Sudan People’s Liberation Movement).

Zweifel an dem Resultat des Referendums sind berechtigt. Zwar stellten internationale Wahlbeobachter in der Woche vom 9. bis 15. Januar, als knapp vier Millionen abstimmungsberechtigte Südsudanesen ihr Votum abgeben durften, keine größeren Unregelmäßigkeiten und Gewalttätigkeiten fest. Allerdings kam es zu mancher Merkwü...

Artikel-Länge: 5533 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €