Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
31.01.2011 / Inland / Seite 5

Protest gegen Räumung

Berlin: Tausende demonstrierten für Erhalt von Hausprojekt »Liebig 14«. Linke Szene mobilisiert zum Aktionstag am Mittwoch

Markus Bernhardt
Die von Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) für Mittwoch angekündigte Räumung des alternativen Wohn- und Kulturprojektes »Liebigstraße 14« in Friedrichshain könnte für Politik und Polizei zum Desaster werden. Bereits am Sonnabend demonstrierten mehr als 3000 Menschen für den Erhalt des Hauses und gegen die zunehmende Gentrifizierung in der Bundeshauptstadt. Bei Auseinandersetzungen mit der Polizei wurden mehrere Demonstranten festgenommen und verletzt.

Die Beamten, die mit mehreren Hundertschaften, Wasserwerfern und einem Hubschrauber im Einsatz waren, hatten noch vor Beginn der kraftvollen Demonstration auf Eskalation gesetzt. So gab es reihenweise anlaßunabhängige Vorkontrollen und Durchsuchungen der Protestierer und Videoaufnahmen. Und das, obwohl das Oberverwaltungsgericht Münster erst im November 2010 geurteilt hatte, daß eine grundlose Aufzeichnung von Demonstrationen rechtswidrig ist.

Seit Tagen kommt es in Berlin zu Protesten gegen die dr...



Artikel-Länge: 3362 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €