29.01.2011 / Geschichte / Seite 15

Tod auf dem Schwarzmeer

Vor 90 Jahren wurden die Führer der Kommunistischen Partei der Türkei ermordet

Nick Brauns
Unter dem Eindruck der russischen Oktoberrevolution hatten sich auch in Anatolien kommunistische Gruppierungen gebildet. Auch Teile der von Mustafa Kemal geführten Befreiungsbewegung gegen die Aufteilung der Türkei unter die Westalliierten und ihre Verbündeten Griechenland und Armenien betrachteten die Bolschewiki als Vorbild und Partner im Kampf um nationale Unabhängigkeit. Im Anschluß an den von der Kommunistischen Internationale im aserbaidschanischen Baku veranstalteten »Kongreß der Völker des Ostens« gründeten 74 Delegierte am 10. September 1920 die Kommunistische Partei der Türkei (TKP). Die TKP war ein Zusammenschluß von 15 Organisationen, deren bedeutendste eine von Mustapha Suphi im Kaukasus gebildete Gruppe ehemaliger türkischer Kriegsgefangener, die in Istanbul aktive Sozialistische Arbeiter- und Bauernpartei der Türkei und die von Salih Hacioglu geführte Türkische Volkskommunistische Partei in Ankara waren. Suphi wurde zum Vorsitzenden der Par...

Artikel-Länge: 9459 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe