24.01.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Auf Expansionskurs

Wal-Mart hat Mehrheit bei größtem südafrikanischen Handelskonzern übernommen. Gewerkschaften fürchten Jobverluste und kündigen Proteste an

Christian Selz, Port Elizabeth
Der US-Handelskonzern Wal-Mart setzt seine internationale Expansion fort. Am vergangenen Montag beschloß die Aktionärs­versammlung der südafrikanischen Discounterkette Massmart in Johannesburg mit einer Mehrheit von 97 Prozent den Verkauf an den Branchenriesen. Wal-Mart übernimmt demnach 51 Prozent der Anteile von Massmart und somit die Entscheidungshoheit.

Ursprünglich wollte die Einzelhandelsgewerkschaft Saccawu am Tagungsort gegen den Deal protestieren. Doch die Aktion wurde kurzfristig abgesagt. »Das Unternehmen hat Disziplinarmaßnahmen gegen die Angestellten angedroht«, begründete Gewerkschaftssprecher Mike Abrahams den Rückzieher. Massmart-Vorstandschef Grant Pattison wollte das so freilich nicht stehen lassen. Man hätte den Angestellten lediglich gesagt, daß sie eine Erlaubnis für den Protest beantragen sollten. Das habe nur niemand getan, so der Unternehmenschef, der an dem Deal mit Wal-Mart nach eigenen Angaben umgerechnet zwischen 5,5 und 6,5 M...

Artikel-Länge: 5289 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe