3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 27. Januar 2023, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
21.01.2011 / Inland / Seite 5

Kohle auf der Kippe

Brandenburg: Linke-Wirtschaftsminister Christoffers verlangt von Bund Rückendeckung. Er will CO2-Speicherung und Bergbau gegen Willen der Bevölkerung durchsetzen

Rainer Balcerowiak
Dem Vattenfall-Konzern und der brandenburgischen Landesregierung läuft allmählich die Zeit davon. Bis zum 25. Juni muß die Bundesrepublik die EU-Richtlinie zur Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid (englisch CCS) erfüllen und ein entsprechendes Gesetz verabschieden. Nur auf dieser Grundlage könnte Vattenfall in Brandenburg seine geplanten Testanlagen errichten. Nach Ablauf dieser Frist würde auch die EU-Förderung für das Projekt hinfällig werden. Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Die Linke), der die Hochrisikotechnologie entgegen den Wahlkampfaussagen seiner Partei vehement unterstützt, zeigte sich am Donnerstag in den Potsdamer Neuesten Nachrichten (PNN) skeptisch, ob die Bundesregierung diesen Termin einhalten kann. Denn ausgerechnet die CDU-regierten Länder Niedersachsen und Schleswig-Holstein, in denen Energiekonzerne ebenfalls CCS-Pilotprojekte planen, verlangen angesichts des massiven Widerstandes in den betroffenen Regionen...

Artikel-Länge: 3360 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €