jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
19.01.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Reale Lebensverhältnisse

Das Problem der arabischen Staaten ist nicht der Terror, sondern die Marginalisierung der Jugend

Karin Leukefeld
Nach den Angriffen auf das Welthandelszentrum in New York am 11. September 2001 rief US-Präsident George W. Bush den »Krieg gegen den Terror« aus und erklärte Skeptiker oder diejenigen, die sich diesem Kampf nicht anschließen wollten, zu Gegnern. Tatsächlich ist dieser Krieg ein Kampf gegen den Islam, was nicht nur in den Kriegen gegen Afghanistan und Irak, sondern auch in Moschee- und Burka-Verboten und offener Hetze gegen Muslime in europäischen Staaten zum Ausdruck kommt. Weil Osama Bin Laden, großgeworden durch die CIA als Kämpfer gegen die UdSSR in Afghanistan und angeblich verantwortlich für den Anschlag vom 11. September, weil dieser Bin Laden aus dem Jemen stammt, wurde die gesamte arabisch-islamische Welt zur Brutstätte »islamistischer Gotteskrieger« erklärt. Die dortigen Regime konnten sich von dieser Anschuldigung nur freimachen, indem sie sich dem »Antiterrorkampf« anschlossen und entsprechend dafür bezahlten. Von Marokko über Ägypten, Jordani...

Artikel-Länge: 3064 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €