jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
19.01.2011 / Antifa / Seite 15

Blockadebündnis startet durch

Antifaschistische Mobilisierungskonferenz in Berlin: Jährlicher Neonaziaufmarsch in Dresden soll bald Geschichte sein

Markus Bernhardt
Die antifaschistische Mobilisierung gegen den größten Neonaziaufmarsch der Bundesrepublik, der im Februar in Dresden stattfinden soll, kommt in Fahrt.

Wie bereits in den Vorjahren wollen Neonazis aus dem gesamten Bundesgebiet und dem europäischen Ausland anläßlich des Jahrestages der Bombardierung der Stadt durch die Alliierten während des Zweiten Weltkrieges aufmarschieren und diesen für ihre Zwecke mißbrauchen.

Im letzten Jahr war es einem breiten Bündnis von Neonazigegnern erstmalig gelungen, die geplante Demonstration der braunen Geschichtsverfälscher mittels Massenblockaden aufzuhalten, so daß die Rechtsextremen unverrichteterdinge die Heimreise antreten mußten.

In diesem Jahr wollen die Rechtsextremen nach derzeitigem Stand am 13. Februar eine regionale »Gedenkveranstaltung mit Trauermarsch« in der sächsischen Landeshauptstadt durchführen. Überreg...





Artikel-Länge: 2695 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €