Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.01.2011 / Ansichten / Seite 8

Ein Gaunerstück

S-Bahn ohne Perspektive

Rainer Balcerowiak
Nur für die, die von Berufs wegen fürs Abwiegeln zuständig sind und jene, die Tatsachen einfach nicht zur Kenntnis nehmen wollten, kommt das Eingeständnis der Deutschen Bahn AG überrraschend. Erstmals räumt das bundeseigene Unternehmen offiziell ein, keine Lösung für die Krise der Berliner S-Bahn zu haben. Das Tochterunternehmen wurde im Zuge der Börsenpläne ausgequetscht wie eine Zitrone, der Fuhrpark buchstäblich zu Schrott gefahren. Da neue Fahrzeuge für das technische Unikat Berliner S-Bahn nicht ohne weiteres zu beschaffen sind, werden sich die Fahrgäste in der Hauptstadt und ihrem Umland noch Jahre mit den Hinterlassenschaften der Ära Mehdorn herumärgern müssen.

Doch ein Gutes hat das Dauerdesaster nicht nur der S-Bahn, sondern des gesamten Schienenverkehrs. Es macht den Blick frei auf das Gaunerstück, welches 1994 mit der »Bahnreform« begann und mit dem neuerlichen Winterchaos der Saison 2010/11 noch lange nicht beendet ist. Mit der rechtlichen Pr...

Artikel-Länge: 3116 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €