Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
06.01.2011 / Ausland / Seite 7

Lugo unter Druck

Kritik an Paraguays Staatschef aus Bolivien und den eigenen Reihen

Santiago Baez
Boliviens Regierung hat das Nachbarland Paraguay aufgefordert, dem dorthin geflüchteten Oppositionspolitiker Mario Cossío politisches Asyl zu verweigern. Das sei zwar eine innere Angelegenheit Paraguays, sagte der bolivianische Präsident Evo Morales am Dienstag (Ortszeit) in La Paz, »aber ich würde mir wünschen, daß die Institutionen dieses Staates nicht zu Beschützern der Korruption werden«. Zugleich übergab seine Transparenzministerin Nardi Suxo in Asunción den paraguayischen Behörden Dokumente, die belegen sollen, daß gegen Cossío in seinem Heimatland nicht aus politischen Gründen, sondern aufgrund von Korruptionsvorwürfen ermittelt wird. Dem früheren Präfekten des Departamentos Tarija wird vorgeworfen, den Verbleib von umgerechnet 42 Millionen Euro, die der von ihm geleiteten Regionalregierung in den Jahren 2005 und 2006 aus La Paz zur Verfügung gestellt wurden, nicht nachweisen zu können. Die Ermittlungsbehörden sprechen von fehlender Transparenz und...

Artikel-Länge: 3481 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €