Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.12.2010 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Energie um jeden Preis

Atomkraft für alle, Ölsuche ohne Rücksicht auf Verluste? Das Jahr 2010 war geprägt von scharfer Konkurrenz der Anbieter um Kapital und Ressourcen

Wolfgang Pomrehn
Ob Laufzeiten von Atomkraftwerken (AKW), Ölversorgung oder Förderung erneuerbarer Energieträger: Energiepolitisch war 2010 ein Jahr sich zuspitzender Konflikte um Ressourcen, um die Wahl der Energieträger und der damit verbundenen Allokation von Kapital. Es zeigte sich deutlicher denn je, daß die globalen Erdölvorräte begrenzt sind. Im Herbst dieses Jahres hatte die Internationale Energieagentur (IEA) in Paris ihre Prognosen über die künftige Förderung des fossilen Rohstoffs abermals nach unten korrigiert. Erstmals hieß es, daß die Ausbeute der konventionellen Lagerstätten nicht mehr zu steigern sein werde. »Peak Oil«, der Höhepunkt der möglichen Fördermenge eines Feldes bzw. aller bewirtschafteten Lagerstätten, ist offensichtlich bereits erreicht. Das bedeutet zwar noch nicht das nahe Ende der Ölversorgung. Allerdings kann wachsende Nachfrage bei stagnierender oder demnächst abnehmender Förderung nicht mehr befriedigt werden.

Allein bei »unkonventionell...

Artikel-Länge: 6480 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €