Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 27. Juni 2022, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.12.2010 / Ratgeber / Seite 14

Telefonabzocke: Gesetzgeber gefordert

Bei den Verbraucherzentralen reißen die Klagen über unerwünschte Telefonwerbung nicht ab. Insgesamt seien zwischen März und November bundesweit rund 80000 Beschwerden eingegangen, teilte u.a. die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen am Donnerstag mit. Dabei sei nur etwa ein Prozent der Verbraucher mit dem Anruf einverstanden gewesen. In jedem fünften Fall sei trotz Verbot die Rufnummer unterdrückt worden, und jeder sechste Verbraucher habe eine kostenpflichtige Nummer zurückrufen sollen. Bei zwei von drei Angerufenen wurde versucht, sie zu Gewinnspielen zu überreden.

Das im August 2009 in Kraft getretene Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung erfüllt also nicht seinen Zweck. Verbraucherschützer fordern eine grundsätzliche nachträgliche Bestätigungspflicht für am Telefon angebahnte Verträge sowie ökonomisch relevante Bußgelder gegen Firmen, die sich rechtswidrig verhalten. Jurist Norbert Richter von der Brandenburger Verbraucherzentrale sprac...

Artikel-Länge: 7501 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €