Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
21.12.2010 / Feuilleton / Seite 13

Nachts an der großen Bingobude

Modellhaftes aus Finnland: Dimiter Gotscheff hat am Deutschen Theater Berlin Aki Kaurismäki inszeniert

Anja Röhl
Die Bühne ist ein blaugraues Halbrund mit weißem Horizontstreifen. In der Mitte eine einzige Laterne, drumherum Plastetaschen in verwaschenen Pastellfarben, wie man sie seit »Polenmarkt«-Zeiten kennt. Das bleiben die einzigen Requisiten der Bühnenfassung des Aki-Kaurismäki-Films »Der Mann ohne Vergangenheit«, die Dimiter Gotscheff am Deutschen Theater Berlin inszeniert hat. Premiere war am Freitag. Während man noch überlegt, wie gut das Blaugrau des finnischen Himmels zu den Farben der robusten Taschen paßt, schleicht Musik sich ins Bild, leiser Gesang, wie Nieselregen. Das Stück besteht vor allem aus Standbildern, Mimik und Gestik. Die Musiker beleben die Darbietung in Logen links und rechts der Bühne mit Baß, Akkordeon, Klarinette, E-Gitarre, Geige, dazu Gesang, mal wild und krächzend, mal flüsternd und säuselnd.

Es ist von Schnee und Helsinki die Rede. Ein späterer Toilettenputzmann– gekonnt: Samuel Finzi – tritt nach vorn und erzählt eine...

Artikel-Länge: 3399 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €