Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
15.12.2010 / Inland / Seite 4

Mehr Überwachung von Familien

Entwurf für neues Kinderschutzgesetz: Ärzte sollen von Schweigepflicht entbunden werden

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) will Kinder besser vor Mißbrauch und Vernachlässigung schützen. Am Dienstag legte sie in Berlin den Entwurf für ein neues Kinderschutzgesetz vor. Geplant sind unter anderem strengere Regeln für Einrichtungen, die mit Kindern arbeiten. Für hauptamtliche Mitarbeiter in der Jugendhilfe will Schröder die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses zur Pflicht machen. Außerdem will sie Millionen für den Einsatz von sogenannten Familienhebammen bereitstellen.

Ärzte oder Psychologen sollen von ihrer Schweigepflicht entbunden werden, wenn sie Hinweise auf eine »akute Kindeswohlgefährdung« haben. Die Information sollen sie an Jugendämter weitergeben. Deren Mitarbeiter sollen gefährdeten Familien häufiger Hausbesuche abstatten. Beim Umzug einer betreuten Familie sol...

Artikel-Länge: 2543 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €