Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
15.12.2010 / Ratgeber / Seite 14

Günstigerprüfung beantragen

Altersentlastungsbetrag – ein Begriff aus dem Steuerwesen. Offensichtlich wissen aber selbst Finanzministerien der Bundesländer nicht richtig mit den Regelungen umzugehen, wie es im Dezemberheft von Test heißt. So wurde vom baden-württembergischen Ressort zitiert: »›Der Antrag auf die Günstigerprüfung empfiehlt sich nur dann, wenn der persönliche Steuersatz unter Einbeziehung der Kapitaleinkünfte niedriger ist als 25 Prozent.‹ Das ist falsch.«

Nach diesem lakonischen Satz im Beitrag »Fehler vom Amt« folgt die Erklärung. Derzufolge ist eine sogenannte Günstigerprüfung laut Einkommenssteuergesetz (Paragraph 32 d, Absatz 6) vorgesehen. Zunächst wird von Zinsen und anderen Kapitalerträgen der seit 2009 vorgeschriebene Abgeltungssteuersatz von 25 Prozent fürs Finanzamt kassiert (wenn diese Einkünfte über dem Sparerpauschbetrag von 801 Euro, bei Ehepaaren das Doppelte, und entsprechenden Freistellungsaufträgen liegen). Außerdem...

Artikel-Länge: 2960 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €