Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.12.2010 / Ausland / Seite 7

Protest der Opfer

Islamabad: Demonstrationen gegen die US-amerikanischen Drohnenangriffe in Pakistan. Obama hat den unerklärten Krieg gegen die Stammesgebiete erheblich ausgedehnt

Knut Mellenthin
Bombing on tribes: Obama’s first gift to Pakistan« hieß es auf einem Transparent in englischer Sprache. »Bombardieren der Stämme: Obama’s erstes Geschenk an Pakistan«. In Islamabad wird seit mehreren Tagen gegen die US-amerikanischen Drohnenangriffe auf die sogenannten Stammesgebiete im Nordwesten demonstriert. Mehrere hundert Bewohner Nordwasiristans, darunter viele, die bei den illegalen Attacken verletzt wurden oder Angehörige verloren, haben in der pakistanischen Hauptstadt ein Protestlager errichtet. Im laufenden Jahr lagen 91 Prozent der Drohnen-Ziele in Nordwasiristan.

Die Demonstrationen werden organisatorisch vor allem von der gemäßigt-fundamentalistischen Partei Jamaat-e-Islam (JI) unterstützt, die an der Regierungskoalition beteiligt ist. Parlamentarier der meisten Parteien haben sich mit den Protesten solidarisiert. Einige wie der Senator S. M. Zafar fordern von der Regierung, die Nachschublieferungen für den NATO-Krieg in Afghani...

Artikel-Länge: 3332 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €