Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.12.2010 / Ansichten / Seite 8

Westlicher Wertedealer des Tages: Hajji Juma Khan

Was junge Welt-Leser schon lange wissen, erfuhren nun auch die der New York Times: Die USA arbeiten in Afghanistan aufs engste mit Drogenbaronen zusammen. Ein besonders gutes Verhältnis zwischen der CIA und dem für die Narkotikabekämpfung zuständigen US-Geheimdienst DEA einerseits und dem Rauschgiftproduzenten der Extraklasse Hajji Juma Khan andererseits hat nun der namhafte CIA-Experte James Risen enthüllt. Khan arbeitete nach der Invasion Afghanistans im Jahr 2001 mit den Besatzern zusammen, was ihn rasch vom kleinen Schmuggler zum mächtigsten Banditen am Hindukusch aufsteigen ließ. In Washington tat man so, als fänd...

Artikel-Länge: 1969 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €