Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.12.2010 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Rückendeckung für Schäuble

Finanzsektor und Familienunternehmer fordern Nein zu Euro-Bonds

Jörn Boewe
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat am Wochenende die ablehnende Haltung der Bundesregierung zur Einführung einer Euro-Anleihe bekräftigt. Banken, Versicherungen und Unternehmer brachten ihre Unterstützung zum Ausdruck.

Die Bundesregierung lehne Gemeinschaftsanleihen zur Finanzierung der nationalen Schulden klar ab, sagte Schäuble der Bild am Sonntag. »Denn diese Euro-Anleihen hebeln genau das aus, was wir alle bisher zur Grundlage der Euro-Stabilität gemacht haben: Wer nicht solide wirtschaftet, zahlt höhere Zinsen. Wer gut wirtschaftet, zahlt weniger Zinsen für seine Staatsanleihen.«

Der Präsident des Bankenverbandes, Andreas Schmitz, begrüßte die Ablehnung in der Rheinpfalz am Sonntag. Jedes Land mü...



Artikel-Länge: 2270 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €