Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.12.2010 / Feuilleton / Seite 12

Ungelesene Bücher

Die eingeschweißte Bibliothek

Jan-Frederik Bandel
Früher logierte ich von Zeit zu Zeit in einem Berliner Wohnzimmer, wenige Meter über den Kneipengeräuschen vom Prenzlauer Berg. Dort stand, neben einem großen Tisch und einer Stereoanlage, ein Bücherregal, das im wesentlichen die Bände der damals stetig anwachsenden SZ-Bibliothek enthielt, teils ausgepackt, größerenteils aber noch eingeschweißt.

Das also waren sie, die »großen Romane der Weltliteratur«, mit massivem Marketing ans Publikum gebracht: Die Gesamtauflage allein der ersten 50 Bände soll, wie schnelles Googlen ergibt, über elf Millionen liegen. Man muß kein Kulturpessimist sein, um geschwind eine Statistik dazuzuerfinden: Der Anteil tatsächlich gelesener Exemplare wäre mit einer einstelligen Pro­zentzahl sicherlich realistisch benannt – aber ist das wirklich interessant?

Bemerkenswerter scheint mir, wie entschieden die Münchner Vertriebsstrategen auf die vielbeschworene Geizgeilheit der potentiellen Käufer setzten: Zwar war wohl jeder de...



Artikel-Länge: 4518 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €