Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
09.12.2010 / Inland / Seite 4

Vom Wendland lernen

Widerstand gegen Atomkraft und Castortransporte geht auch an diesem Wochenende weiter. In Greifswald und Ahaus sind Demonstrationen angekündigt

Reimar Paul
Ein aus vier Castorbehältern bestehender Transport mit hochradioaktivem Atommüll soll in der kommenden Woche ins »Zwischenlager Nord« auf dem Gelände des früheren DDR-Kernkraftwerks »Bruno Leuschner« bei Lubmin rollen. Die Abfälle stammen ursprünglich aus dem Kernforschungszentrum Karlsruhe und dem Atomfrachter »Otto Hahn« und wurden im französischen Cadarache in neue Lagerbehälter umgepackt. Dort wird der Atommüllzug voraussichtlich am Dienstag starten. Seine Ankunft in Lubmin wird für Donnerstag erwartet.

Die Demonstration am Samstag in Greifswald ist der Auftakt zu Protesten gegen diesen Castortransport. Das Anti­atombündnis Nordost erwartet nach eigenen Angaben rund 4000 Teilnehmer. Busse kommen unter anderem aus Hamburg, aus dem Wendland und dem Raum Salzgitter/Braunschweig. Regionalzeitungen schreiben von der voraussichtlich »größten Antiatomdemonstration im Nordosten, die es je gegeben hat«. Die Atomkraftgegner erzürnt unter anderem, daß im »Zwisc...

Artikel-Länge: 3341 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €