Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
09.12.2010 / 73 / Seite 15

Brüsseler Mauscheleien

Wikileaks offenbart die destruktive Rolle der EU-Klimaschutzkommissarin

Wolfgang Pomrehn
Neben einigen eher belustigenden, aber wenig erhellenden Spitzen des hiesigen US-Botschafters über das deutsche Regierungspersonal haben die Veröffentlichungen bei Wikileaks auch interessante Details über die US-amerikanische Klimadiplomatie zutagegebracht. Unter den durchgesickerten Dokumenten befinden sich auch einige Gesprächsprotokolle von Treffen des stellvertretenden US-Sonderbotschafters Jonathan Pershing mit der EU-Klimakommissarin Connie Hedegaard. Was in den nicht als geheim, aber als sensibel eingestuften Papieren über die Treffen zwischen Pershing und der Dänin berichtet wird, zeigt vor allem, wie wenig beide Seiten an ernsthaftem Fortschritt in den Verhandlungen interessiert sind.

So hat sich Hedegaard offenbar ganz auf die US-Strategie eingelassen, sozusagen die Klimaverhandlungen ganz neu zu erfinden. Die USA wollen, daß das 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll nicht verlängert, sondern ein völlig neuer Vertrag erarbeitet wird. Das würde nicht...

Artikel-Länge: 5657 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €