Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
08.12.2010 / Inland / Seite 5

PISA: Fortschritt durch fleißige Migranten

Internationale Schulstudie: Leseleistungen substantiell verbessert. Chancenungleichheit besteht fort

Jana Frielinghaus
Wie bereits vor drei Jahren fiel auch am Dienstag die Bewertung der Ergebnisse der PISA-Studie durch den Vertreter der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) deutlich kritischer aus als die des Sprechers des deutschen PISA-Konsortiums. Heino von Meyer vom Berliner OECD-Zentrum befand bei der Präsentation der neuen Daten in Berlin, Deutschland sei zwar »von der zweiten in die erste Liga aufgestiegen«, aber »noch weit entfernt von der Champions League«. Eckhard Klieme vom PISA-Konsor­tiums, das für die Verarbeitung der deutschen Stichprobendaten zuständig ist, lobte Kontinuität und Erfolg der Anstrengungen der deutschen Bildungspolitik.

Tatsächlich ist der Anteil der 15jährigen mit ungenügenden Leseleistungen innerhalb von neun Jahren von 22,6 auf 18,5 Prozent zurückgegangen. Die BRD liegt nun nicht mehr unter dem OECD-Mittel von 500 PISA-Punkten, sondern erreicht es mit 497 nahezu. Bei der ersten Studie waren die hiesigen S...

Artikel-Länge: 3956 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft