Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. Juni 2020, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
07.12.2010 / Abgeschrieben / Seite 8

Zum langsamen Tod verurteilt

Die Initiative »Aktion für die Freiheit« aus Athen verlangte am Sonntag die Freilassung von Savvas Xiros aus griechischer Haft:

Savvas Xiros ist politischer Gefangener in Griechenland. Seine Geschichte ist vielen bekannt. Gleichwohl hier einige einleitende Worte: Am 29.6.2002 explodierte in den Händen von Savvas Xiros ein Sprengsatz, den er gerade aktivieren wollte. Die Explosion verursachte schwerste Verletzungen. Halbtot wurde er ins Krankenhaus verbracht, wo die Rettungsversuche von barbarischen Vernehmungsmethoden »begleitet« wurden, um ihm Aussagen über die Revolutionäre Organisation »17. November« abzupressen, deren Mitglied er war. Dies alles hat er in seinem Buch beschrieben, das auf Deutsch unter dem Titel »Guantanamo auf Griechisch« (Pahl-Rugenstein, ISBN 978-3-89144-394-1, Übersetzung Heike Schrader) erschienen ist. Die Schäden, die er durch die Explosion, aber auch die, die er durch die Behandlung der Strafverfolgungsbehörden erlitten hat, si...

Artikel-Länge: 3399 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €