Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
02.12.2010 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Neomalthusianismus

Zu jW vom 26. November: »Merkels Raubzug«

Die Thesen Heinsohns sind theoretisch nichts als eine Verlängerung der Theorie von Malthus von der angeblich zu starken Vermehrung der Armen. Weil der Maßstab der Lebensmittelproduktion dafür heute allzu lächerlich wirkt, müssen die Bildungschancen als Kriterium dessen her, wozu die Armen im ewigen Mißverhältnis stünden.

Auf der anderen Seite ist nicht zu übersehen. daß die Herrschenden mit ihrer Sorge um Mittelschichtenkinder schon auf jene »Gratisgabe der assoziierten Arbeit« schielen, von der Marx im Kapital bei der einfachen Kooperation schreibt. Also darauf, daß Bürgereltern wegen ihrer eigenen Bildung ihren Kindern Sachen weitergeben können – und wenn’s nur die Fähigkeit ist, einen deutschen Aufsatz zu schreiben – für deren Transfer an die Kinder der Arbeiterklasse der Staat teure Pädagogen bezahlen müßte.

Letztlich ist es allerdings der Wahn eines Kapitalismus, der si...





Artikel-Länge: 5323 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.