Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
01.12.2010 / Inland / Seite 4

SPD freut sich über 40 Prozent

Nach Koalitionsbruch in Hamburg: Sozialdemokraten laut Umfragen stärkste Partei. CDU wettert gegen »verantwortungslose« Grüne

Mirko Knoche, Hamburg
Der Hamburger SPD-Vorsitzende Olaf Scholz will nach der Neuwahl der Bürgerschaft am 20. Februar eine Koali­tion mit der Grün-Alternativen Liste (GAL) eingehen. Das sagte der von der seiner Fraktion nominierte Spitzenkandidat in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt (Dienstagausgabe). Der Frage nach einem Regierungsbündnis unter Einbeziehung der Linkspartei wich er aus. »Es wird dazu nicht kommen müssen«, sagte Scholz unter Verweis auf aktuelle Umfragen, die eine komfortable Mehrheit für eine SPD-GAL-Koalition voraussagen. Linksfraktionschefin Dora Heyenn hatte am Montag angeboten, gemeinsam mit Sozialdemokraten und Grünen den nächsten Senat zu bilden.

CDU-Fraktionschef Frank Schira rief die Hamburger auf, die Union zu wählen. Nur so sei »Rot-Rot-Grün« zu verhindern. Die Christdemokraten wollen ihren Wahlkampf aber ohne Koalitionsaussage bestreiten. Sie können sich nicht auf ein Bündni...

Artikel-Länge: 2807 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €