Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
23.11.2010 / Ansichten / Seite 8

Hingezerrt

Irland unterm EU-Rettungsschirm

Andreas Wehr
Das Krisenszenario um Irland kann absurder nicht sein. Da erklärt die irische Regierung über Wochen, daß sie gar keine Hilfe benötigt, um plötzlich doch um »mehrere zehn Milliarden Euro« zu bitten. Da drängen die Staatschefs der kerneuropäischen Länder das Land, Hilfen aus dem im Mai vereinbarten »Rettungsschirm« anzunehmen, obwohl man in Berlin und Paris doch immer wieder betont hatte, daß man fest davon ausgehe, kein Land der Euro-Zone werde diesen Rettungsschirm je benötigen. Nun kann es ausgerechnet diesen professionellen Schönfärbern nicht schnell genug gehen.

Wie paßt das alles zusammen? Mit Sicherheit taugt die herumgereichte offizielle Begründung nichts, nach der es lediglich um die Eindämmung einer »Ansteckungsgefahr« für andere Defizitstaaten gehe. Mit der Unterstützung für Irland – so heißt es – sollten die Finanzmärkte beruhigt werden, so daß die Anleiherenditen auch für Portugal und Spanien nicht weiter steigen. Doch diese Rechnu...

Artikel-Länge: 3286 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €