13.11.2010 / Feuilleton / Seite 13

Ringtanz für alle

Mit der Fräulein Wunder AG unterwegs: Eine Theaterperformance über Migranten

Franziska Lüdtke
Die Vorstellung, Migration sei ein modernes Phänomen, ist in vielen Köpfen fest verankert. Das ist natürlich Quatsch. Migration gibt es genauso lange wie den Homo sapiens. Menschen ziehen schon immer aus wirtschaftlichen oder politischen Gründen, seltener aus Abenteuerlust, von einem Ort oder Land zum anderen. Wie weit und verschlungen die über Jahrhunderte zurückgelegten Wege tatsächlich sind, demonstrieren Anne Bonfert, Vanessa Lutz und Verena Lobert von der Fräulein Wunder AG mit ihrer Theaterperformance »Auf den Spuren von ...« anhand der eigenen Familiengeschichte.

Die Fräulein Wunder AG ist eine sechsköpfige künstlerische Arbeitsgemeinschaft, die laut Eigendefinition »mit Formen künstlerischen Arbeitens innerhalb und außerhalb tradierter ästhetischer und sozialer Theaterstrukturen« experimentiert. Die Sechs haben in Hildesheim gemeinsam Kulturwissenschaften studiert. Ihr Ziel ist, »Theater als ein Medium dieser Zeit zu gestalten und zu vermitteln«....

Artikel-Länge: 5310 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe