Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
08.11.2010 / Sport / Seite 16

Blutgrätsche

Die Wahrheit über den 11. Spieltag

Klaus Bittermann
Der Lack ist ab bei Mainz. Und Tuchel wirbt dafür, doch bitte schön das Mittelmaß der Mainzer anzuerkennen. Das tun wir gerne, obwohl die Mainzer zwischendurch wirklich schönen und vor allem schnellen Fußball gespielt haben. Aber dann kamen die Dortmunder und lieferten sich mit den Mainzern ein rasantes und packendes Duell, ein grandioses Spiel, in dem sich meine vor ein paar Wochen getroffene Prognose, daß der BVB besser sei, dann auch eindrucksvoll bestätigte. Leider ließen die Dortmunder zu viele Chancen aus, aber die Leichtigkeit einiger Kombinationen und das starke Auftreten von Götze, der sein bislang bestes Spiel machte, waren zu verlockend, um nicht von der Meisterschaft zu träumen. Aber dann kam Paris St. Germain und die ausgelassene Großchance von Lewandowski in der Nachspielzeit und das damit verbundene »So-gut-wie-Aus« in der Euro-League. Manche sagen, daß Dortmund sich jetzt auf die Meisterschaft konzentrieren könne und sich ihre Chancen auf ...

Artikel-Länge: 3425 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €