Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
25.02.2000 / Thema / Seite 0

»Wir haben es versucht«

Vor 25 Jahren entführte die »Bewegung 2. Juni« den Berliner CDU-Chef Peter Lorenz

Rainer Balcerowiak

Am 27. Februar 1975 machte sich der damalige Berliner CDU-Vorsitzende Peter Lorenz gegen 8 Uhr 30 auf den Weg zu seinem Büro im Rathaus Schöneberg. Wie an jedem Arbeitstag holte ihn sein Fahrer in einem Dienst-Mercedes von seiner Wohnung im Villenviertel Grunewald ab. Nach wenigen Metern wurde der Wagen an einer Kreuzung durch einen quergestellten Lastwagen blockiert, während von hinten ein Pkw auf die Stoßstange des Mercedes auffuhr. Mehrere bewaffnete Personen überwältigten den Fahrer, stießen ihn auf die Straße und fuhren mit dem Politiker davon. Der wurde mit einer Spritze betäubt, und nach mehreren Wagenwechseln erreichten die Entführer ihr vorbereitetes Domizil in der Kreuzberger Schenkendorfstraße, wo Peter Lorenz, in einer Möbeltruhe versteckt, in einen Keller verbracht wurde. Als Tarnung diente dabei ein bereits Monate zuvor eröffneter Trödelladen über dem von den Entführern so genannten »Volksgefängnis«.

Aus Zehlendorf geklaut

Noch am gl...

Artikel-Länge: 13527 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €