Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.10.2010 / Sport / Seite 16

Eckenbrüller

Edgar Külow
Wer glaubt, daß er die Bundesligaergebnisse nur annähernd richtig voraussagen kann, der sagt die Unwahrheit. Hamburg gewinnt in Mainz, naja. Stuttgart nimmt Schalke einen Punkt ab, naja. So könnte man die Ansetzungen rauf- und runterklappern. Eine Ausnahme macht Bayern München. Die arg Gebeulten besiegen vor eigenem »Außer-Rand-und- Band-Publikum« Hannover mit 3:0; und Mario Gomez macht den Punktgewinn ganz allein. Dem Dortmunder Coach Klopp ist das alles egal: Er ist Spitzenreiter. Und die Geißbock-Elf ist der Verzweiflung ganz nah. In Leverkusen lacht man über Köln, in Dortmund über Schalke. Aber auch im Fußball gilt das alte Sprichwort: We...

Artikel-Länge: 2042 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €