Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
22.10.2010 / Ausland / Seite 8

»Offiziell interessieren tödliche Arbeitsunfälle nicht«

Weil die Gewerkschaften schwach sind, können immer mehr italienische Firmen an der Sicherheit sparen. Ein Gespräch mit Carlo Soricelli

Raoul Rigault
Carlo Soricelli lebt in Bologna. Er ist pensionierter Metallarbeiter, Schriftsteller und Betreiber eines stark frequentierten Internet-Blogs über tödliche Arbeitsunfälle

Blogs gibt es im World Wide Web viele. Eine Homepage, die sich ausschließlich mit den »Auf der Arbeit Umgekommenen« beschäftigt, ist hingegen sehr ungewöhnlich. Wann und warum haben Sie die Seite ins Leben gerufen?

Das war im Januar 2008 nach einem schweren Unfall bei ThyssenKrupp Anfang Dezember 2007. Mich hat das Schicksal der acht Arbeiter, die in dem Turiner Stahlwerk bei lebendigem Leibe verbrannten, zutiefst bewegt, und ich habe versucht, im Internet Berichte über ähnliche Fälle zu finden. Die neuesten waren bereits sechs Monate oder ein Jahr alt. Keiner schien sich darum zu kümmern. So habe ich begonnen, das zu beobachten, was Tag für Tag geschieht.

Daraus ist ein Blog geworden, der einem Kriegstagebuch ähnelt. Hat Sie mal jemand kontaktiert und um Zahlen oder Kommentare gebeten?

D...

Artikel-Länge: 4619 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €