Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
22.10.2010 / Ausland / Seite 7

Die Woche danach

Folgen eines Staatsbesuchs: Eindrücke aus dem Libanon

Karin Leukefeld, Beirut
Eine Woche nach seinem Besuch im Libanon winkt der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad noch immer von überdimensionalen Transparenten entlang der Straßen südlich von Beirut. Die einen ärgern sich, die anderen erinnern sich mit einiger Begeisterung an den Staatsbesuch. Die mit iranischer Hilfe neu asphaltierten Straßen im Süden des Landes sind gesäumt mit iranischen und libanesischen Wimpeln und Bildern Ahmadinedschads, mancherorts wird auf Steelen Iran für die Hilfe beim Wiederaufbau nach dem Krieg 2006 mit Israel gedankt.

Der Besuch Ahmadinedschads stärkte die libanesische Hisbollah, auch wenn manche Kommentatoren das Gegenteil behaupten. Vielmehr sei die Abhängigkeit der Organisation von Teheran dokumentiert worden – und damit ihre Schwäche. Andere wiederholen die Äußerungen Israels, wonach der Libanon eine »iranische Basis« geworden sei. Wieder andere spekulieren, wo das israelische Sturmgewehr (FN-FAL 7.63) herstammen mag, das der Führer ...

Artikel-Länge: 3600 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €