Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
21.10.2010 / Ausland / Seite 6

Ringen um eine neue Regierung

Der von den USA gesuchte Muqtada Al-Sadr spielt im Irak die Schlüsselrolle

Rainer Rupp
Der frühere irakische Regierungschef Ayad Allawi hat in Bagdad dem Iran vorgeworfen, den Irak destabilisieren und den politischen Prozeß im Land manipulieren zu wollen. Damit reagierte der Vorgänger des gegenwärtigen Ministerpräsidenten Nuri Al-Maliki auf dessen Besuch im Nachbarland, zu dem dieser am Montag vvom religiösen Oberhaupt Ajatollah Ali Khamenei herzlich empfangen wurde. Nach einem längeren Gespräch mit dem iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad bezeichnete Maliki das freundschaftliche Verhältnis zwischen beiden Ländern als von »strategischer Bedeutung« und rief zu noch engeren Beziehungen auf. Danach besuchte er die Stadt Ghom, in der der von den USA gesuchte Muktadar Sadr, möglicherweise sein künftiger Partner in der irakischen Regierungskoalition, im iranischen Exil studiert und sich so in der den Schiiten heiligen Stadt auf die Ajatollah-Würde vorbereitet.

Seit den Parlamentswahlen am 7. März ist der Irak ohne Regierung. Weil der amt...

Artikel-Länge: 3522 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €