Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
21.10.2010 / 73 / Seite 15

Flasbarths Optimismus

Das Bundesumweltamt ist guter Dinge: In Japan hat die UN-Artenschutzkonferenz begonnen

Ralf Ledebur
In Nagoya (Japan) ist am Montag die zehnte Artenschutzkonferenz der Vereinten Nationen eröffnet worden. Mindestens 8000 Delegierte sind zusammengekommen (je nach Zählweise der Nachrichtenagentur bis zu 15000). Sie vertreten 193 Staaten, darunter alle Industriestaaten außer den USA. Vor 18 Jahren haben die Länder, die an der Konferenz teilnehmen, auf einem Gipfeltreffen in Rio ein Abkommen für den Artenschutz ratifiziert, die »Convention on Biological Diversity«. Seit die Unterschriften getrocknet sind, hat sich nicht viel getan.

Zum Auftakt der Konferenz in Japan erklärte der ranghöchste UN-Umweltschützer, Achim Steiner aus Deutschland: »Dieses Treffen ist Teil der Bemühungen der Welt, sich einer sehr einfachen Tatsache zu stellen: Wir zerstören das Leben auf der Erde.« Steiner ist Leiter des UN-Umweltprogramms UNEP, das diese Bemühungen mit seinen 500 Mitarbeitern und einem Jahreshaushalt von 200 Millionen Dollar offenbar nicht entscheidend befördern ka...

Artikel-Länge: 4040 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €