Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.10.2010 / Inland / Seite 4

Kriegssirenen für zu Guttenberg

Hamburg: Protest gegen Zeit-Konferenz zur »Internationalen Sicherheitspolitik«

Sönke Rabisch, Hamburg
Maschinengewehrschüsse, Kampfhubschrauberlärm und Luftsirenen ertönten Montag abend gegen halb acht in Hamburg, als Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg das »Grand Elysée«-Hotel betrat. Einige hundert Kriegsgegner mit Trillerpfeifen, unterstützt durch einen Lautsprecherwagen, wollten dem Minister die Schrecken des Krieges nahebringen. Dieser zog es vor, schnell im Foyer des Luxushotels zu verschwinden, um an einer Konferenz, ausgerichtet von der Wochenzeitung Die Zeit, zur »Internationalen Sicherheitspolitik« teilzunehmen.

»Es ist es schade, daß wir aufgrund der massiven Polizeiabsicherungen die Konferenz nicht blockieren konnten, aber unser Protest hat gezeigt, daß Kriegshetze nicht unwidersprochen stattfinden kann«, resümierte Ernst Henning vom Bündnis antimilitaristischer Gruppen in Hamburg am Dienstag im Gespräch mit jW. Zu den Teilnehmern der Konferenz, die am Dienstag an der »Helmut Schmidt Bundeswehr Universitä...

Artikel-Länge: 2940 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €