19.10.2010 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Vorbildliches Beharren

Vor zehn Jahren wurde beim Mannheimer Kraftwerksbauer Alstom eine paritätische Kommission zur Verbesserung des Arbeitsschutzes etabliert

Herbert Wulff
Die Beschäftigtenvertretung bei »Alstom Power« in Mannheim ist in vieler Hinsicht Vorreiter. Das gilt nicht nur für die Art, wie sie in den vergangenen Jahren Auseinandersetzungen um den Erhalt des Werks– u.a. durch gemeinsame Aktionen mit Konzernkollegen aus Frankreich und anderen Ländern – geführt hat. Auch bei einem anderen Thema haben die Aktivitäten von Betriebsrat und Gewerkschaft bei dem Kraftwerksbauer Vorbildcharakter: der Gefährdungsbeurteilung. Bei diesem Instrument zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen setzte die Beschäftigtenvertretung im Oktober 2000 ihr Mitbestimmungsrecht durch. Aus Anlaß dieses zehnjährigen Jubiläums zieht die Fachzeitschrift Gute Arbeit Bilanz.

Vor zehn Jahren sprach die Einigungsstelle beim Arbeitsgericht dem Mannheimer Alstom-Betriebsrat Mitbestimmungsrechte bei der Gefährdungsbeurteilung zu. Das ist heute– auch Dank der seinerzeitigen Auseinandersetzung in Mannheim – eine Selbstverständlichk...

Artikel-Länge: 4323 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe