Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.10.2010 / Kapital & Arbeit / Seite 2

»Das ist echte Europäisierung der Finanzaufsicht«

Drei Behörden der EU sollen die Banken, Finanzmärkte und Versicherungen im Auge behalten. Ein Gespräch mit Sven Giegold

Wolfgang Pomrehn
Sven Giegold war einer der Mitbegründer von ATTAC Deutschland und sitzt seit der letzten Wahl für die Grünen im Europaparlament

Das EU-Parlament und die EU-Kommission haben die Gründung dreier europäischer Behörden beschlossen, die künftig die Oberaufsicht über Banken, Finanzmärkte, Versicherungen haben sollen. Was versprechen Sie sich davon?

Der zentrale Fortschritt ist, daß es eine echte Europäisierung der Aufsicht gibt. Vor der Krise und in der Krise haben wir vielfach erlebt, daß nationale Egoismen wichtiger waren als die Aufsicht über die Finanzmarktakteure. Mit den Beschlüssen wird gesichert, daß nicht mehr die Standortinteressen der einzelnen Länder bei der Aufsicht die entscheidende Rolle spielen, sondern daß gemeinsame Standards grenzüberschreitend durchgesetzt werden können.

Doch wer kontrolliert die Kontrolleure?

Das Europaparlament, das künftig für mehr Transparenz sorgen kann. Wir werden die Aufgabe haben, die Präsidenten der Kontrollbehörden...

Artikel-Länge: 4149 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €